Israelis & Deutsche

Ausstellungsgestaltung

Die Aufnahme diplomatischer Beziehungen vor 50 Jahren war besonders in Israel eine umstrittene Entscheidung. Die Ausstellung und das Magazin zeichnet die facettenreiche Entwicklung der deutsch-israelischen Beziehungen mit ihren Höhen und Tiefen nach. Dabei kommen vor allem die Menschen hinter den Schlagzeilen zu Wort, die durch ihren Einsatz neben den offiziellen diplomatischen Kooperationen zwischenmenschliche und sehr oft freundschaftliche Verbindungen geschaffen haben. Die Wanderausstellung wurde in deutscher und hebräischer Fassung entwickelt und tourte zeitgleich durch Israel und Deutschland.

Auftraggeber: Deutsch-Israelische Gesellschaft e.V.
Leistungen: Ausstellungsgrafik, Ausstellungskommunikation
Idee und inhaltliche Konzeption: Dr. Alexandra Nocke
Ausstellungsfläche: ca. 350m2
Studio: Fernkopie
Ausstellungsarchitektur: Rainer Lendler
Medien: syntop